spectum.pl
Spiegel
Möbel und Fliesen
Individuelle Projekte

UV-Druck auf Glas

Dubiel Vitrum besitzt einen modernen Plotter, der den Druck auf Glas mit den mit UV-Strahlung behandelten Tintenfarben ermöglicht. In dieser Technik können wir ein sehr attraktives Glas mit einem vielfältigen Anwendungsspektrum herstellen. Der Drucker sorgt für die Erstellung hochwertiger Bilder von fotografischer Qualität und ermöglicht die Ausführung beliebiger Muster und Grafiken sowie ganzflächiger Drucke, und zwar auch auf den Werkstücken mit unregelmäßiger Form.

Der mit UV-Strahlung behandelte Druck auf Glas weist eine hohe wenn auch nicht absolute Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchungen. Um die Lebensdauer von Druck sicherzustellen bieten wir das VSG-Verbundglas mit dem innenliegenden Druck – in dieser Technik können wir sowohl direkt auf Glas als auch auf der PVB-Folie drucken. Für den auf diese Art und Weise ausgeführten und besicherten Druck auf Glas ist eine hohe Beständigkeit gegen Beanspruchungen und Witterungsverhältnisse, darunter auch gegen die UV-Strahlung charakteristisch.

Gläser mit innenliegendem UV Druck werden bei Dubiel Vitrum gemäß den Anforderungen von PN-EN ISO 12543, PN-EN 12600, PN-EN 14449 in Bezug auf die Beständigkeit gegen UV-Strahlung, Feuchtigkeit, Hochtemperatur und mechanische Festigkeit hergestellt.

 

Anwendung

Das mit UV-Druck geschmückte Glas erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit im Bauwesen und in der Innenarchitektur. Bei Dubiel Vitrum haben wir bereits eine ganze Reihe von Ausführungen, wo unser Glas mit dem UV-Aufdruck in den Konstruktionen wie folgt verwendet wurde:

  • Verglasungen und Trennwände

  • Balkonbrüstungen

  • Innenbrüstungen

  • Wandverkleidungen

  • Fassadenglas

  • Oberlichter

  • Verbundteile für Tischlerfertigungen

  • Verzierungen aus Glas

     



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR DEN UV-DRUCK AUF GLAS bei Dubiel Vitrum

Maximale Abmessungen des zu bedruckenden Stoffes (z.B. Glas oder PVB Folie):

2500 x 1250 mm (d.h. maximales Druckfeld = Druck bis zum Rand)

In der Praxis kann der Stoff etwas größer sein ( nach Abstimmung mit der Verkaufsabteilung)

Rollendruck – maximale Stoffgröße:

  • Breite: bis 2200 mm (maximale Druckbreite: 2190 mm)

  • Rollendurchmesser: bis 240 mm

  • Kerndurchmesser: über 76,2 mm

Maximale Stoffstärke:

48 mm

Maximale Glasstärke:

12 mm

Rollendruck – maximale Stoffstärke:

3 mm

Maximale Flächeneinheit des Trägers:

34 kg/m²

Maximale Medienmasse (ROLLE):

je nach den Abmessungen (Breite) – bis 50 kg

Träger (der zu bedruckende Stoff):

Weiche und steife Flachstoffe wie z.B.:

  • Glas

  • Polymere (darunter transparente Polymere wie z.B. Acrylic)

  • Karton

  • Papier mit hoher Flächeneinheit

  • materiały tekstylne (np. naciągnięte na rami płótno)

  • Aluminium

  • Sonstige

Der Druck auf den PVB-, PET- und PVC-Folien kann ausschließlich auf dem Tisch erfolgen – der Rollendruck ist wegen der Elastizität des Stoffes und demzufolge wegen ev. Verformungen beim Bedrucken ausgeschlossen. Der Druck auf Folien bringt immer das Verformungsrisiko mit sich, was sich auf die Qualität des gedruckten Musters auswirkt - das kann besonders bei Grafiken mit langen Geraden auffallen.

 

Tinten:

  • Farben nach CMYK Standard plus zusätzlich weiße Farbe W

    Der Ausdruck entsteht durch das Übereinanderlegen von 4 Teilbildern (Rasterbildern), die mit entsprechenden Farben erstellt werden: blau (Cyan), rosa (Magenta), gelb (Yellow) und zur Vervollständigung schwarz (blacK).

  • Behandlung mit UV-Strahlen

Wesentliche Einschränkungen und Arbeitsbedingungen:

  • Weiß wird als eine einheitliche Farbe gedruckt – ohne Farbtönungsübergänge

  • Einschichtiger Druck ist transparent

  • Zur Beseitigung der Transparenzeffekte wird der Vordruck – in den meisten Fällen in weiß – ausgeführt

  • Umgebungstemperatur: 18 – 30°C

  • Umgebungsfeuchtigkeit: 30 – 70% (ohne Kondensation)

 

Qualität des UV-Drucks auf Glas

Angesichts der hohen Anforderungen der Kunden in Bezug auf die Qualität (Genauigkeit) des Glasbedruckens stellen wir im Folgenden den Mindeststandard dar, nach welchem uns der Auftraggeber mit dem UV – Druck auf Glas beauftragen soll. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass die Druckqualität zwar von der Qualität der gelieferten Datei / Grafik wesentlich abhängig ist, aber sie hängt auch davon ab, ob der Druck auf entspanntem Float Glas oder aber auf vorgespanntem ESG Glas ausgeführt wird wie auch davon ab, welcher Vordruck dabei zum Einsatz kommt und welche Erwartungen der Kunde selbst hat usw.

 

REGELUNGEN ZUR ANNAHME VON GRAFIKEN FÜR UV-DRUCK-AUFTRÄGE

 




PARAMETER

WERT

HINWEISE

Rasterbildauflösung (Aufnahme):

  • optimale Auflösung: 150 - 300 dpi (6 bis 12 Piksel / mm)

  • Midestauflösung: 75 dpi (ca. 3 Piksel / mm)

  • Für Ausdrucke, die aus größerer Entfernung (einige Meter) betrachtet werden: Min. 40 dpi (1,5 Piksel / mm)

Bildauflösung hängt eng mit der Ausdruckgröße zusammen

Rastergrafik Formate:

JPG, TIF, BMP, PNG, GIF, PSD, XCF

Im Grunde genommen alle gängigen Formate

Vektorgrafik Formate:

CDR (Version 11), AI (Version 8), SVG und Formate

Programme wie CAD: DWG (Version 2006), DXF

(Version 2006), 3DM (Version 3)

PDF (3) Dateien sind zu vermeiden

 

Farben

  1. Die Auswahl der Farben nach den RAL und NCS Paletten ist ähnlich.

  2. Die ideale Abbildung der auf dem Bildschirm sichtbaren Farben durch den Drucker ist nicht möglich.

  3. Die Leistungen können als PDF Dateien abgespeichert werden, sofern sie im Hinblick auf Farbtönungen und Abmessungen vollständig sind (es bestehen objektive Einschränkungen bei der Edition dieser Dateien).

Aktuelle Nachrichten

10.02.2015
Wir laden Sie herzlich ein, unseren Stand auf der internationalen ISH Messe in Frankfurt, die in...
06.02.2014
Schon in 18 Ländern der Welt können Spiegel gekauft werden, die von  Dubiel Vitrum hergestellt...
13.06.2013
Die Fa. Dubiel Vitrum wurde erneut  zum besten Spiegelhersteller in Polen erklärt.   Ihr wurde der...