spectum.pl
Spiegel
Möbel und Fliesen
Individuelle Projekte

Digitale Glasbearbeitung

Dubiel Vitrum bietet komplexe Float Glas Bearbeitung mit digital gesteuerten Anlagen.

Vorteile derartiger Glasbearbeitung:

  • Hohe Qualität

  • Präzision und Wiederholbarkeit der Form

  • Ästhetik, mit der der Benutzer zufrieden sein kann

  • Sicherheit im Gebrauch

Die im Rahmen der CNC –Bearbeitung durchgeführten Dienstleistungen:

  • Glas- und Spiegelzuschnitt

  • Schleifen und Fasen von Glas                

  • Bohren von Öffnungen

     

Zuschnitt von Glas und Spiegeln:

Der Zuschnitt erfolgt automatisch oder aber in Sonderfällen manuell.

 

WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN  FÜR AUTOMATISCHEN GLASZUSCHNITT bei Dubiel Vitrum

Glasstärken:

2 bis 30 mm

Höchstabmessungen einer Glasscheibe:

4000 x 2500 mm

Hinweis: Der Zuschnitt wird in den meisten Fällen an der Scheibe 3210 x 2250 mm oder 3210 x 2550 mm vorgenommen

Zuschnittgenauigkeit:

±0,25 mm

Formen:

beliebig – unter Berücksichtigung genauer Einschränkungen für Mindest- und Höchstmaße für die bestimmten Glasstärken, die bei weiterer Bearbeitung erforderlich sind

Einscannieren der Schablonen:

Zwecks Abbildung der Formen werden die durch die Kunden bereitgestellten Schablonen einscanniert.

Anforderungen:

  • Die Schablonen bilden grundsätzlich den Umriss des Gegenstands ab – es besteht keine Möglichkeit, gezeichnete Formen einzuscannieren

  • Aussparungen an den Schablonen müssen den Durchmesser von mindestens 15 mm aufweisen

  • Die Genauigkeit beim Einscannieren hängt von der Qualität des Schablonenrands ab

WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR MANUELLEN GLASZUSCHNITT bei Dubiel Vitrum

Mindestglasstärke:

2 mm

Höchstglasstärke:

  • 19 mm – für monolithisches mit Vorschneider zugeschnittenes Glas

  • 35 mm – für mit Säge (beiderseits) zugeschnittenes Glas

Höchstmaße der Glasscheibe:

2250 x 1600 mm

Schnittgenauigkeit:

±1,0 mm

Bogenzuschnitt:

Höchstradius von Kreisen und Bögen: 2000 mm

Ebenso wird bei Dubiel Vitrum der Zuschnitt von Sonderglas durchgeführt, und zwar:

  • Ornamentglas

  • Laminiertes VSG Glas

Ebenso ist der Zuschnitt anderer Glasmaterialien und nicht nur des Float Glases möglich, z.B. der Glasrohre (mit Diamantsäge).

 

Glasschleifen und Fasen:

Die Randbearbeitung erfolgt mit Schleif- und Fasermaschinen wie auch in den Bearbeitungszentren.

In Sonderfällen kann manuelle Bearbeitung erforderlich sein, und zwar mit einer Diamant- oder Steinscheibe wie auch mit einem Handbandschleifer – zwecks Abstumpfung von Ecken, Kratzern, Ausbrüchen, zwecks Verbesserung der Ränder, Ausführung von Facetteb oder aber zwecks Vorbereitung der Werkstücke für weitere Bearbeitung.

 

Bearbeitungsverfahren von Glasrändern bei Dubiel Vitrum

Flachschliff
Winkelschliff
Dreifacher Schliff
Fase
Doppelfase
Beiderseitige Fase
Halbrundschliff
Voller Halbrundschliff
Ogee Schliff
Ogee 2 Schliff

WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR GLASRANDBEARBEITUNG bei Dubiel Vitrum

Glastypen:

  • monolitisches Float Glas

  • laminiertes nich vorgespanntes Glas

  • Ornamentglas

  • mit Farben, die keine Glasurfarben sind, angestrichenes Glas

Schliffarten:

  • Flachschliff der geraden Strecken

  • Winkelschliff 0-45º der geraden Strecken

  • Dreifacher Schliff der geraden Strecken

  • Abstumpfung der geraden Strecken

Schliffendbearbeitung:

  • Matt

  • Glanz mit Poller

Glasstärken:

3 bis 90 mm

Mindestmaße von Glas:

  • 40 x 40 mm – für Flachglas und Glas mit der Stärke 8-19mm

  • 50 x 50 mm oder 40 x 80 mm – für Flachglas und Glas mit der Stärke 8-19mm

  • 110 x 110 mm – für den Winkelschliff 0-22,5° und für Glas mit der Stärke bis 19mm

  • 140 x 140 mm – für den Winkelschliff 22,5-45° und für Glas mit der Stärke bis 19mm

Höchstmaße von Glas:

  • 3210 x 3500 mm

  • Höchststärke 3800mm order Höchsthöhe 3650mm

  • Höchstgewicht 250 kg

Höchstmaße der Facetten:

5 mm – für die Facette mit einstellbarem Winkel 0-45°

Mindestmaße Kegel:

1 mm (für Winkelschliff und für dreifachen Schliff)

Parameter für dreifachen Schliff:

  • Glasstärke S: 3-90 mm

  • Kegelbreite c: od 1 mm do S

  • Winkel a1: 0-45°

  • Winkel a2: 0-45°

    HINWEIS: Winkel a1 < Winkel a2



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR GLASRANDBEARBEITUNG bei Dubiel Vitrum

Schliffarten und Glasstärken:

  • Flachschliff (Glasstärke 3-40 mm)

  • Halbrundschliff (Glasstärke 4-19 mm)

  • Voller Halbrundschliff (Glasstärke 15 i 19 mm)

  • Ogee Schliff (Glasstärke 15 i 19 mm)

  • Doppelschliff Ogee 2 (Glasstärke 15 mm)

Kantenendbearbeitung:

  • Matt

  • Glanz mit Poller

Mindestmaß von Glas:

Ø 230 mm

Höchstmaß von Glas:

Ø 2000 mm (bis 2200 mm – mit Abstimmung mit der Verkaufsabteilung)



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR ECKENRUNDUNG bei Dubiel Vitrum

Mindestradius der Ecke:

5 mm

Höchstradius der Ecke:

50 mm

Schliffarten:

  • Flachschliff (Matt und Poller)

  • Halbrundschliff (Matt und Poller)

Glasstärken:

3 bis19 mm

Glasmaße:

  • Mindestmasse: 100 x 100 mm

  • Höchstmasse: 2500 x 2500 mm

Winkel der abgerundeten Ecken:

90°



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR FASEN bei Dubiel Vitrum

Fasenschliffarten:

  • Einfach Fase

  • Doppelfase

  • Beiderseitige Fase

Fasenendbearbeitung:

  • Matt

  • Poller

Fasenbreiten:

5 bis 40 mm

Maximale Fasenbreiten je nach der Glasstärke:

  • Für Glasstärke 3 mm – 10 mm Fase

  • Für Glasstärke 4 mm – 25 mm Fase

  • Für Glasstärke 5 mm – 30 mm Fase

  • Für Glasstärke 6 mm – 35 mm Fase

  • Für Glasstärke 8 mm – 40 mm Fase

Mindestglasstärke:

  • Einfach Fase: 3 mm

  • Doppelfase: 5 mm

  • Beiderseitige Fase: 6 mm

Mindestglassmaße je nach der Fasenbreite:

  • 40 x 40 mm – Fase 10 mm

  • 50 x 50 mm – Fase 15 mm

  • 90 x 90 mm – Fase 25 mm

  • 110 x 110 mm – Fase 30 mm

  • 130 x 130 mm – Fase 35 mm

  • 160 x 160 mm – Fase 40 mm

Maximale Glashöhe:

2 700 mm

Mindestparameter für beiderseitigen Fasenschliff

Glasstärke:

6 - 25 mm

Fasenwinkel:

3,5° - 45°

Mindestbreite Kegel:

1,5 mm



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR KRUMMLINIGEN FASENSCHLIFF bei Dubiel Vitrum

Bearbeitungsarten:

  • Krummliniger Fasenschliff außen

  • Krummliniger Fasenschliff innen

  • Geradliniger Fasenschliff

Fasenarten:

  • Einfach Fase

  • Beiderseitige Fase

  • Doppelfase

Kantenendbearbeitung:

  • Matt

  • Poller

Fasenbreiten:

0,5 - 40 mm

Fasenwinkel:

0 - 45°

Glasstärken:

3 - 20 mm

Mindestmaße von Glas:

  • 50 x 50 mm (Glasbearbeitung nach einer Schablone)

  • Ø 170 mm

Höchstmaßs von Glas:

  • 2000 x 2000 mm

  • Ø 2000 mm

Sonstige Bedingungen:

  • maximale Bearbeitung in gerader Linie: 1300 mm

  • Seitenlängenverhältins:

    - nicht mehr als 1:3 für Oval

    - nie większy niż 1:2 für Viereck

  • Abmessungen einer Aussparung für Innenfasen: von Ø400 bis Ø700 mm

  • Für die Fasenbreite bis 20mm
     

    - Bogenradius außen: R > 25 mm

    - Ausschnittradius: R > 50 mm

    - Ausschnitttiefe: B < 40 mm

 

Bohren von Löchern im Glas

Bohren von Löchern erfolgt mit Einsatz von zwei Bohrwerkzeugen, des oberen und des unteren. Die aufzubohrende Stelle wird beim Glaszuschnitt bestimmt, sie kann aber auch manuell bestimmt werden.

 



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BOHREN VON LÖCHERN IM GLAS bei Dubiel Vitrum

Bearbeitungsart:

  • Bohren

  • Aufbohren

Gängige Durchmesser der Bohrwerkzeuge (in mm):

3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 22, 24, 25, 26, 27, 30, 35, 40, 42, 45, 46, 50, 55, 60, 65, 70

Aufreiber – Kegelreibahle:

  • Mindestdurchmesser der Aufbohrung: 3 mm

  • Höchstdurchmesse der Aufbohrung: 72 mm

  • Aufbohrungswinkel: 90°

Glasmaße:

  • Mindestmaß: 60 x 60 mm

    (kleinere Glasabmessungen bedürfen eines zusätzlichen Halters)

  • Höchstmaß: 3000 x 2500 mm

Glasstärke:

3 - 50 mm

Sonstige:

  • Mindestabstand zwischen gebohrten Löchern hängt von der Glasstärke ab, soll aber nicht weniger als 5 mm betragen

  • Mindestabstand zwischen Lochrand und Glasrand:

    - Glas ≤ 6 mm – 5 mm

    - Glas ≥ 8 mm – 10 mm

  • Möglichkeit, Glaskreise auszuführen

  • Möglichkeit, Halbkreisausschnitte am Glasrand auszuführen

 

Glasbearbeitung an den Bearbeitungszentern CNC

Die CNC Bearbeitungszentren werden zur komplexen Glasbearbeitung eingesetzt. Die Hauptarbeitsgänge sind dabei wie folgt:

  • Ausschneiden von Formen und Fertigen unregelmäßiger Formen

  • Kantenschliff

  • Bohren von Löchern

  • Ausführen großer Zacken und Innenöffnungen, auch mit unregelmäßigen Formen

Das an den CNC Bearbeitungszentren bearbeitete Glas weist viele Vorteile wie hohe Präzision, garantierte Wiederholbarkeit der Form bei Serienproduktion und Ästhetik der Ausführung auf. An den CNC Bearbeitungszentren werden sowohl großformatige Werkstücke ausgeführt, sowohl vereinzelt als auch in großen Mengen, als auch ganze Serien von kleinen Werkstücken.

Am CNC Bearbeitungszentrum werden die Pläne mit Einsatz von Dateien mit der mit verschiedenen CAD Programmen entworfenen Form realisiert. Die Qualität der Werkstücke, die mit numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen hergestellt werden hängt von der Art und Weise der Erstellung der Dateien in den CAD Programmen (dxf, dwg).

 



WESENTLICHE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR DIE CNC BEARBEITUNG bei Dubiel Vitrum

Abmessungen des Werkstücks:

  • Höchstmaß: 3400 x 2000 mm

    HINWEIS: die maximale Größe des Werkstücks hängt von der Bearbeitungsart und von den dabei eingesetzten Werkzeuge (z.B. verschiedene Durchmesser der Scheiben, Durchmesser der Fräser) ab.

  • Mindestmaß: 320 x 170 mm oder Durchmesser Ø300 mm

Glasstärken:

3-55 mm

Glastypen:

  • Monolithisches Glas

  • Laminate

  • Low-e-Glas (Spiegel, bemalt, mit Sonderbeschichtung)

Bearbeitungsarten:

Schliffen:

  • Flachschliff (3-55 mm)

  • Halbkreisschliff (4-19 mm)

  • Voller Halbkreisschliff (15 i 19 mm)

  • Ogee Schliff (15 i 19 mm)

  • Doppelschliff Ogee 2 (15 mm)

Schliffarten:

  • Grobschliff

  • Mattschliff

  • Poliert

Löcher:

  • Werden mit Bohrwerkzeugen gefertigt oder aber gefräst und geschliffen

  • Die Bohrwerkzeuge sind in den Größen wie folgt erhältlich: Ø 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 18, 20, 22, 24, 25, 26, 27 mm

  • Fräsen und Schleifen von Löchern ab Ø20 ohne Einschränkungen bis auf volle mm

  • Polieren von Löchern ab Ø50 mm

  • Spitzsenken von Löchern (Aufbohren): Ø > 60 mm

 

AUSSCHNEIDEN DER INNENFORMEN:

  • Mindestradius innen matt: R = 8 mm

  • Mindestradius innen poliert: R = 25 mm

Sonstige:

  • Höchstbreite der technologischen Facette: 5 mm

 

Aktuelle Nachrichten

10.02.2015
Wir laden Sie herzlich ein, unseren Stand auf der internationalen ISH Messe in Frankfurt, die in...
06.02.2014
Schon in 18 Ländern der Welt können Spiegel gekauft werden, die von  Dubiel Vitrum hergestellt...
13.06.2013
Die Fa. Dubiel Vitrum wurde erneut  zum besten Spiegelhersteller in Polen erklärt.   Ihr wurde der...